HomeTrainingszeitenInformationen für Anfänger

Informationen für Anfänger und Einsteiger

Welches Alter ist optimal für den Einstieg?

Eishockey zählt zu den schnellsten und vielleicht schwierigsten Manschaftssportarten der Welt. Deshalb halten wir eine fundierte und qualifizierte Ausbildung für besonders wichtig. Grundsätzlich ist es von Vorteil, wenn die Kinder schon möglichst früh das Schlittschuhlaufen erlernen. Sobald sie sich mit fremden Leuten unterhalten können und auch mal eine Stunde ohne Mama und Papa auskommen, steht einer Eishockeykarriere nichts im Wege. Dies ist in der Regel ab  3 ½ - 8 Jahren. Zwischen 8 und 12 Jahren ist ein Einstieg noch möglich, diesen Kindern fehlt dann aber die Spielerfahrung und das schlittschuhläuferische Können, dass sich die Manschaftskameraden angeeignet haben. Meistens holen dieses Defizit die Kinder aber bei entsprechendem Training innerhalb kurzer Zeit wieder auf. nach oben

Wie teuer ist Eishockey?

Durch die erforderliche Ausrüstung und den Energiebedarf für die Eisflächen gehört Eishockey nicht zu den finanziell sparsamen Sportarten.
Ausrüstung: Für das Schnuppertraining benötigt Ihr Kind erst mal keine komplette Ausrüstung. Hier genügen vorerst ein Fahrradhelm, Knie- und Ellebogenschützer (Inlineschützer sind ausreichend), wasserfeste Winterhandschuhe und Schlittschuhe. Sollte sich Ihr Kind entscheiden weiterhin Eishockey zu spielen, ist eine komplette Ausrüstung erforderlich. Diese kann vom EV Wiesbaden gegen eine Leihgebühr saisonweise ausgeliehen werden. Hierzu wird noch eine Kaution fällig, die Sie aber bei Rückgabe der Ausrüstung komplett zurückerhalten. Es ist üblich, dass sich Eltern die Ausrüstung auch gegenseitig verkaufen. Nach dem Moto „Eltern älterer Kinder helfen Eltern jüngerer Kinder“. nach oben

Wie gefährlich ist Eishockey?

Eishockey ist dank der vorgeschriebenen Ausrüstung weit weniger gefährlich als die meisten anderen Mannschaftssportarten. So weist Eishockey statistisch weniger Verletzungen auf als Fußball, Handball etc. Verletzungen kommen äußerst selten vor. In den jüngeren Jahrgängen sind Verletzungen die absolute Ausnahme. Auch das viel gescholtene Bild des zahnlosen Eishockeyspielers gehört der Vergangenheit an. Diese Haudegen stammen aus einer Zeit, als man noch im Tor ohne Gesichtsschutz spielte. nach oben

Was braucht man an Ausrüstung?

In den ersten Stunden auf dem Eis ist der Helm mit Gitter besonders wichtig, da die Gefahr des unkontrollierten Sturzes nach vorne oder hinten relativ groß ist. Ellbogen- und Beinschoner sind ebenfalls notwendig. Weiterhin werden Schlittschuhe von guter Quallität benötigt. Wichtig sind auch nässeunempfindliche Winterhandschuhe. Das Schlittschuhlaufen und das Spielen auf dem Eis sind sehr bewegungsintensiv. Achten Sie bitte auf nicht zu Warme Kleidung. Besser ist es, den Kindern nach dem Training eine warme Jacke und Mütze anzuziehen. nach oben

Dürfen auch Mädchen Eishockey spielen?

Keine Frage! Klar dürfen Mädchen auch Eishockey spielen. Bis zur Jugend spielen und trainieren Mädchen und Jungen gemeinsam. Mädchen, die im Kindergartenalter mit dem Eishockeysport beginnen, haben große Chancen einmal in der Nationalmannschaft zu spielen! Für weniger ehrgeizige gilt: das Schlittschuhlaufen werden sie auf jeden Fall nicht mehr verlernen. nach oben

Wird ein Schnuppertraining angeboten?

Jeder, der aktiv Eishockey spielen möchte, ist beim EV Wiesbaden herzlich willkommen. Dazu muss ihr Kind nicht sofort Mitglied werden. Für Einsteiger gibt es ein Schnuppertraining, d.h. Sie und Ihr Kind sich den Eishockeysport und unseren Verein erstmal anschauen. Die Kinder dürfen 3x kostenlos am Training teilnehmen, erst danach müssen Sie sich entscheiden ob Sie bzw. Ihr Kind Vereinsmitglied werden möchten. nach oben

Wo bekomme ich eine Ausrüstung?

Wie schon oben beschrieben gibt es die Möglichkeit sich vom Verein eine Ausrüstung zu leihen. Einige Eltern geben ihre Ausrüstung den Betreuern in Kommission, ganze Ausrüstungen werden aber nur sehr selten angeboten. Sprechen Sie einfach die Betreuer an, was gerade angeboten wird. Manchmal findet man auch private Anzeigen am schwarzen Brett (Schlittschuhverleih, offentl. Lauf, Kabine). Außerdem erhalten Vereinsmitglieder bei unserem Team-Ausrüster "Hockeyshp Forster" großzügige Rabatte auf Ausrüstungen und Ausrüstungsgegenstände und werden optimal und individuell beraten.
nach oben

Wo, wann und wie oft ist Training?

In der Regel findet das Training 2 mal wöchtentlich auf der Henkell-Kunsteisbahn statt. Die Laufschule trainiert Mittwochs von 17:45 Uhr - 18:45 Uhr (bitte rechtzeitig vorher in der Kabine sein). Die Trainingszeiten und Trainigspläne erhalten Sie aber auch auf der Homepage www.evwiesbaden.de. Gerne geben Ihnen die Betreuer und Trainer auch telefonisch Auskunft. nach oben

Wer zieht die Kinder an?

In der Laufschule helfen die Eltern ihren Kindern die Ausrüstung anzuziehen. Sollten Sie Fragen haben, wie das ein oder andere Ausrüstungsstück angezogen wird, hilft Ihnen einer der Betreuer gerne weiter. Während der Trainingszeit kümmern sich in erster Linie die Betreuer und Trainer um die Kinder. Der Nachwuchs wird beim Trinken von den Betreuern versorgt, sie kümmern sich um den ordnungsgemäßen Sitz der Ausrüstung, betreuen ihn bei kleinen Wehwehchen, kurzum Ihre Kinder werden rundum gut versorgt. Bitte halten Sie sich im Zuschauerbereich außerhalb der Spielerbänke auf, damit Ihre Kinder durch ihre Anwesenheit nicht abgelenkt werden.  nach oben

Wieso darf ich mich nicht auf der Spielerbank aufhalten?

Der Spielerbereich ist, wie es der Name schon sagt, für Spieler und Betreuer vorgesehen. In diesem Bereich besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr für Personen ohne Schutzausrüstung. Der Bereich hat keine Schutzzäune und Versicherungen verweigern Personen den Schutz, die sich in diesem Bereich aufhalten. Trainer und Betreuer werden vom Verein zusätzlich versichert. Außerdem entsteht unnötig Platzmangel, wenn sich die Eltern von sehr vielen Kindern in diesem Bereich aufhalten wollen. Die meisten Kinder trainieren außerdem sehr viel ungezwungener und dadurch effektiver, wenn sie nicht unter dem Einfluss ihrer Eltern stehen. Überlassen Sie das Training der Trainern, die wissen, wann und wie sie ihren Kindern das Eishockeyspielen und Eislaufen beibringen. Irritieren Sie bitte nicht ihr Kind durch gut gemeinte Ratschläge während den Trainingszeiten. nach oben

Was ist im Sommer?

Die Eishockeysaison in Wiesbaden dauert in der Regel von Anfang Oktober bis Ende März. Für Vereinsmitglieder mietet der Verein regelmässig zusatzliche Eiszeiten in den umliegenden Eishallen an um den Kindern möglichst lange ein Eis-Training zu ermöglichen. Für Kinder der Nachwuchsmannschaften findet ein Sommertraining statt, hier werden bestimmte Übungen in den Vordergrund gestellt, die den beim Eishockey benötigten Bewegungsablauf trainieren. nach oben

ESWE VersorgungGEIBERGER ImmobilienDie Naspa StiftungHockey is diversityHockey Shop ForsterMaschinenbau Reinhold Müller GmbH

Zum Seitenanfang