HomeNewsNeue EV Wiesbaden Homepage live

Das letzte Liga Eishockeyspiel in Wiesbaden?

Hessen Bezirksliga EVWiesbaden vs. ESC Darmstadt

Zumindest für die aktuelle Saison und hoffentlich- vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse auch nur unter freiem und blauen Himmel.

Nun aber zum Spiel:

Von Beginn an dominierten die Icetigers das Spiel so, dass bereits in der sechsten Minute nach Vorlage von Sigmund unser Spieler mit der Nummer 6, Jonas Schmidt die Scheibe einnetzte. Die Herzöge liesen sich davon nicht sonderlich beeindrucken, so dass es vier Minuten später zum Ausgleich kam. So verlief das Spiel bis zur sechszehnten Spielminute zu gleichen Spielanteilen, beide Teams hatten ihr Chance. Jeweils in der 16. und 18. Minute musste der Gastgoali hinter sich greifen, so dass es Ende des ersten Drittels 3:1 stand.

Die Trainer beider Teams fanden offensichtlich ihre Worte und die Spieler ihre Luft, so dass die siebenunzwanzig Zuschauer einen offenen, fairen Schlagabtausch im 2. Drittel geboten bekamen. So waren es El Nomani und Karg die mit ihren Toren die Darmstädter in Schach hielten, das 2.Drittel endete mit einem 2:2. Das Spiel mit der Mindestspielstärke forderte seinen Tribut; man sah beiden Teams das Schwinden der Kräfte deutlich an.

Die Tiger kamen mit den Umständen besser zurecht, so dass das letzte Drittel mit 2:0 nach Wiesbaden ging. Der Begriff Stellungsspiel bekam durchaus auch neue Interpretationen. 

Obligatorisch und traditionell erfolgt in der Mitte des letzten Drittels zur Wahrung der Chancengleichheit nochmals ein Seitenwechsel. Ob dieser dann allerdings der  zunehmende Härte in dem bis dahin fairen Spiel zuzuordenen ist, wird wohl nie geklärt werden. Der amüsierte Zuschauer bekam dann auch noch die bis dahin fehlende Portion an Trashtalk und Faustkampfkunst. Die Folge für Wölfel vom EVW und Schank aus Darmstadt: je 5“ + SP.

Tore / Asist:

J.Schmidt 1/1; S.Karg 3/0; C.Sigmund 1/3; M.El Nomany 2/1; P.Pfennig 0/2; M. Szabalcs 0/1; T.Wagner 0/1

Für Den EVW spielten

Stefan D Anna, Sascha Wölfel, Roland Hardt, Tobias Wagner, Mirco El Nomani,

Szabolcs Magyar, Steven Karg, Christian Sigmund, Jonas Schmidt und Phillip Pfennig.

Trainer: Markus Rink.

ESWE VersorgungGEIBERGER ImmobilienDie Naspa StiftungHockey is diversityHockey Shop ForsterMaschinenbau Reinhold Müller GmbH

Zum Seitenanfang